rohköstliche Frikadellen

 

Bei diesen Frikadellen kann man wunderbar kreativ sein, je nachdem, was dellte Kühlschrank gerade so her gibt.Gut sind dabei immer würzige Gemüse z.B. Kohlsorten, Zwiebeln, Knoblauch oder auch getrocknete Tomaten  und Paprika

Ich verwende gern folgende Zutaten

  • 5 Champions
  • 4 bis 5 Karotten
    • 1/2 Tasse getrocknete Tomate
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 3 bis 5 Blätter Kohlgemüse (z.B. Wirsing)
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenkerne in Wasser eingeweicht
  • 3 bis 4 Esslöffel Flohsamenschalen
  • 3 Esslöffel Nama Shoyu

Die Zutaten nacheinander in der Kuchenmaschine möglichst klein häckseln, da sie gut „zusammenkleben“ müssen. Die Sonnenblumenkerne ganz lassen, das gibt einen leckeren Biss. Nachdem alles in der Schüssel gelandet ist, die rohe Sojasoße dazugeben. Nochmal gut vermischen. Anschließend die Flohsamenschalen untermischen und noch einmal ca. 5 bis 10 min quellen lassen, damit alles gut zusammenklebt.

Nun die Frikadellen formen und auf eine Dörrfolie des Dörrautomaten legen. Hier werden sie nun von beiden Seiten je ca. 3 Stunden bei max 42 Grad getrocknet.

Sollte kein Dörrautomat zur Verfügung stehen, kann man die Frikadellen auch auf Backpapier legen und in den Ofen schieben. Dazu den Ofen auf Umluft und die niedrigste Temperatur, die möglich ist stellen und einen Kochlöffel zwischen Ofen und Ofentür der Länge nach klemmen, damit der Luftaustausch stattfinden kann.

Anschließend mit leckerem Salat und rohveganer Mayo genießen!

Guten Appetit